Cassina

Im Jahr 1927 von Cesare und Umberto Cassina gegründet, hat sich das traditionsreiche und seiner Zeit weit vorausdenkende Unternehmen Cassina S.p.A. mit Sitz in Mailand durch die Herstellung von innovativen Liegen, aber auch klassischen Sitzmöbeln einen Namen gemacht. Cassina hält bis heute die exklusiven Rechte für die originalgetreue Fertigung von Klassikern namhafter Designer wie Charles R. Mackintosh, Frank Lloyd Wright, Charlotte Perriand und Le Corbusier.

Das erste Stahlrohrmöbel von Le Corbusier zum Beispiel wurde 1928 vorgestellt und hat bis heute nichts von seiner Attraktivität eingebüsst. Das bekannteste Stück aus der Gruppe der Stahlrohrmöbel ist die ergonomische Liege B306, heute Cassina LC4 genannt, die als moderne Interpretation der französischen Chaiselongue ausgezeichneten Liegekomfort bietet.

Cassina war es von Anfang an ein grosses Anliegen, die gestalterischen und qualitativen Möglichkeiten von verschiedensten Materialien und Technologien auszuschöpfen. Holz, Leder und Stahl sind alles hochwertige und vor allem dauerhafte Materialien, die bei Cassina eingesetzt werden. Dadurch haben Cassina Möbel eine jahrzehntelange Lebenszeit, auf einen scheinbar simplen Entwurf folgt eine revolutionäre Ausführung.

Die Herstellung der Cassina Möbel besteht aus einem optimalen Zusammenspiel zwischen Handarbeit und Hochtechnologie. Zudem führt ein firmeneigenes Prüfungslabor Qualitätskontrollen durch, damit die hohe Qualität der Möbel gewährleistet wird. Cassina Möbel erfreuen sich einer weltweiten Nachfrage. Rund ein Viertel der Produktion geht nach Italien, während drei Viertel der Produktion exportiert werden. Dank der Zusammenarbeit mit den weltweit bedeutendsten Designern und Architekten werden Hotels, Restaurants, Museen und Lounges in den grössten Städten der Welt mit Möbeln von Cassina eingerichtet.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie unsere Ausstellung in Holziken.